A&O Hostels und der böse Wolf: „Claim uns einen!“

Diese schöne Geschichte heisst: A&O Hostels und der böse Wolf

„A&O Hostels und das missglückte Crowdsourcing“

Es war einmal eine Hostelkette namens A&O Hostels, die rief einen Kreativwettbewerb aus: „Claim uns einen!“

Claim uns einen!

Und das geht so, liebe Kinder (lt. Pressemitteilung):

A&O starten Kampagne „Claim uns einen“

A&O HOSTELS and HOSTELS suchen ab sofort einen neuen Claim und bitten Gäste sowie Freunde um ihre Ideen.
„Click – Claim – Win: Wer gewinnt, bekommt ein iPad2 von uns geschenkt“, erklärt Oliver Winter, General Manager von A&O.

So einfach geht es: Bis zum 29. Februar können die Claims per Mail unter claim@aohostels.com geschickt oder an die Pinnwand http://www.facebook.com/aohostels gepostet werden. Der beste Claim steht zukünftig für Europas größte Hostelkette. „Schon in der Vergangenheit hatten unsere Gäste viele tolle Ideen – deshalb möchten wir sie auch beim Claim mit einbinden“, so Oliver Winter.

Diese Pressemitteilung lässt sicher noch Interpretationsspielraum, aber allgemein würde man doch verstehen: Es wird der beste „Claim“ gesucht. Wer diesen abliefert, gewinnt ein iPad. Ist auch irgendwie logisch, denn was hat man davon, wenn man zwar als bester „Claimer“ gekürt wird, das iPad aber an einen anderen geht…?

A&O Hostels zeigte sich auch hellauf begeistert von den vielen Fanvorschlägen:

http://www.facebook.com/aohostels/posts/372101596153293

Die Auswahl fiel seeehr schwer, denn erst am 29. März wurde eine Gewinnerin bekanntgegeben. Die hatte zwar nicht den besten Claim, aber immerhin die meisten Einträge auf der Pinnwand abgeliefert, denn zur allgemeinen Überraschung…

http://www.facebook.com/aohostels/posts/400617629968356

In anderen Worten: A&O Hostels hat keiner der 715 (!) eingereichten Claims gefallen, also wurde das iPad einfach mal „verlost“. Ja genau. Wo kämen wir denn auch hin, wenn bei einem Kreativwettbewerb auch tatsächlich ein Sieger gekürt wird. Nönö. Alle Gehirnverrenkungen also umsonst.

Aber A&O Hostels setzt noch einen drauf und tut so, als wären die lieben Fans einfach zu dämlich, einen Wettbewerb zu kapieren:

Insgesamt haben wir 715 Claimvorschläge erhalten, unter denen leider nicht die finale Endversion für unseren neuen Claim war. Wir hätten niemals mit einer so hohen Beteiligung gerechnet und sind schlicht mit der Vielzahl der Anfragen überfordert gewesen.
Unser Gewinnspiel sollte von Anfang an auf einem Losverfahren beruhen. Auch hier haben wir offensichtlich nicht deutlich genug klar gemacht, dass alle Teilnehmer die gleichen Gewinnchancen haben. Auch wurde an anderer Stelle das Gewinnspiel falsch kommuniziert. Dies tut uns sehr Leid.

Also nicht „Click – Claim – Win“, sondern „Click – Claim – Verlosung“. Is‘ klar, denn s.o.: Was hat man davon, wenn man zwar als bester „Claimer“ gekürt wird, das iPad aber an einen anderen geht…?

Kurzgesagt, liebe A&O Hostels-Kreativen: „Click – Claim – Flop der Woche!“ Auch Crowdsourcing will gelernt sein.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Flop der Woche, Gewinnspiele veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu A&O Hostels und der böse Wolf: „Claim uns einen!“

  1. Die Auswahl fiel seeehr schwer, denn erst am 29. März wurde eine Gewinnerin bekanntgegeben. Die hatte zwar nicht den besten Claim, aber immerhin die meisten Einträge auf der Pinnwand abgeliefert, denn zur allgemeinen Überraschung…
    ..halt dich nicht dran! Ändern kannste eh nix mehr daran! Und es hat bestimmt nix damit zu tun, das ich die meisten einträge gemacht habe. Sie haben verlost! Finde dich damit ab!!! Was du hier machst ist Rufmord an A O Hostels und glaube mir, die Hostel Kette hat bestimmt mehr Kohle als du und würde es auf eine Unterlassungsklage ankommen lassen!! Frohe Ostern!und glaube mir, ich hatte 5x mehr claim ideen als ihr alle!!! das heistt, ich habe mir mehr gedanken gemacht als ihr!

  2. seitenhiebe schreibt:

    Liebe iPad-Gewinnerin,
    Wenn Du diesen Beitrag noch einmal genau durchliest, wirst Du feststellen, dass es völligst irrelevant ist, wer denn nun das iPad gewonnen hat; es geht darum, dass ein Wettbewerb falsch ausgeschrieben war und entgegen der bekannten Bedingungen zu Ende ging. Darüber haben sich doch einige Teilnehmer geärgert.
    Freue Dich über das iPad und Deine Claim-Ideen, aber das ist nicht Gegenstand des Beitrags.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s