Social Media Fail: MTV Mobile und die totale Abneigung

Weil heute Sonntag ist 🙂

Am Anfang schuf Mark Zuckerberg Facebook. Aber dort war alles dunkel und leer. Noch lebten keine Menschen dort. Aber Zuckerberg war da  und sprach: „Es soll hell werden!“
Da wurde es hell und die Seiten füllten sich mit Leben, es kamen immer mehr Unternehmen und deren Fans und suchten sich ein Plätzchen.
Doch schon bald machte sich Unmut breit, da den Unternehmen einige Fans unwillkommen waren.

Und so sprach am 7. Tag Adam von MTV Mobile zu seiner Fangemeinde.
(Und wer etwa annimmt, dass Adam ein „klassischer Seiten-Admin“ ist, liegt falsch: nein, er ist sogar „Produktverantwortlicher und Markenbotschafter“. Man könnte annehmen, dass er in dieser Funktion geringfügig Ahnung von Social Media hat. Könnte man…!)

Denn am 7. Tag sagte Adam:

(Quelle: http://www.facebook.com/mtvmobilede/posts/464529733566947)

Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen:

Wir haben eine totale Abneigung gegen die 30+ Gewinnspielgemeinde.

Jep, MTV Mobile, genau das mögen Fans, wenn man als Seitenbetreiber eine „totale Abneigung“ gegen sie hegt. In diesem Fall also gegen Menschen über 30, die gerne Gewinnspiele machen, denn diese gehören nicht zur angepeilten  Fangemeinde:

„Unsere Zielgruppe ist eine junge spielfreudige Gruppe – eine Gruppe mit der wir auch gerne (in unserer Freizeit) interagieren und für die wir auch knapp eine halbe Million € im Jahr in die Hand nehmen um sie zu beglücken mit Gewinnspielen, Reisen und Special Moments.“

Wo kämen wir denn auch hin, wenn sich Menschen auf der Fanseite blicken lassen, die nicht zur Zielgruppe gehören und – huch! – nicht jung genug sind? Und auch noch was gewinnen wollen, obwohl ja „Spielfreudigkeit“ zu den gewünschten Eigenschaften zählt?
Sodom und Gomorra, sag ich da nur! Welch unzumutbarer Zustand – und das bei dieser großzügigen Beglückung von MTV Mobile!

Ja, kann man sich auf Facebook die Fans etwa nicht aussuchen? Und muss auch noch Ü30-Fans hinnehmen?
Nein, so geht’s ja nicht. Dachte sich zumindest Adam. Denn er hegt ja das bewundernswerte Ziel:

„Eine positive Grundstimmung unter den bestehenden Fans und eine hohe Qualität unserer Fanseite.“

Hört, hört!

Spätestens an diesem Punkt fragt man sich, wen MTV Mobile da auf die Facebook-Gemeinde los lässt und warum Seiten-Admin kein Ausbildungsberuf ist.

Deswegen an dieser Stelle speziell für Adam:

30+ Gewinnspieler sind keine schlechten oder gar unwillkommenen Fans, selbst wenn sie auf eine (stupide) Frage nur genauso stupide  „Dabei und geteilt“ schreiben und den Beitrag auf ihrer Pinnwand teilen (worüber sich Adam heftigst echauffiert!).
Warum? Weil der Wert von Fans nun mal darin liegt, dass sie interagieren, kommentieren, teilen und damit MTV Mobile weiterempfehlen. Der Wert, der aus diesen Aktionen entsteht, ist wesentlich höher, als vereinzelt ein Produkt oder eine Dienstleistung zu verkaufen. Und diesen Wert sollte man auch bei Fans schätzen, die man als „nervig“ empfindet – und diese nicht kurzerhand vergraulen und vergrätzen.
Das könnte nämlich so einen Shitstorm eine Sintflut zur Folge haben, dass Adam ein ganz böser Wind ums jugendliche Gesicht weht.

Noch eine nette Anekdote am Rande:

Adam weist großspurig auf dieses Posting hin, das er ganz dolle findet, denn dort ist „nachlesbar was die Fans und Kunden an uns schätzen“:
https://www.facebook.com/photo.php?fbid=464501206903133&set=a.122364947783429.15671.114442361909021&type=1&theater
Soso 🙂
Merke: Niemals nicht bei MTV MobileDabei und geteilt“ schreiben. Böseböse!
Sondern einfach „I ♥ MTV Mobile„.
Denn darauf scheint unser vorbildlicher Produktverantwortlicher und Markenbotschafter irgendwie zu stehen…

Und träumt dabei von einer großen Zukunft:

Ich hätte gar kein Problem zu dem Thema ein Interview zu geben oder ein Vortrag zu halten 😉 Wenn ein Journalist sich für dieses Thema interessiert – immer her damit. Es fällt immer wieder der Begriff „Social Media Fail“ – 153 likes auf 200 Kommentare, wir haben hier absolut im Sinne der Zielgruppe gesprochen.

Quelle: http://www.facebook.com/mtvmobilede/posts/464529733566947?comment_id=5478726&offset=0&total_comments=203

(Interessant wäre ja noch die Frage, wie etwas geschultere Mitarbeiter von MTV Mobile ihren Social Media Experten Adam so finden, der „in seiner Leidenschaft für den Job“ ein wenig übers Ziel hinausschießt. Wenn sie gerade Zeit haben und nicht die halbe Million € für ihre jugendlichen Fans zählen. Ich werde gerne einmal nachfragen.)

Hoffen wir, dass Mark Zuckerberg am 8. Tag nicht einfach MTV Mobile von der Facebook-Landschaft tilgt…


UPDATE

Den Unmut von Adam haben sich die 30+ Gewinnspieler übrigens bei diesem Gewinnspiel zugezoegen:

http://www.facebook.com/photo.php?fbid=464171576936096&set=a.122364947783429.15671.114442361909021&type=1

„Unter allen Kommentaren bis Sonntag 20 Uhr losen wir einmal 500.000 € Cash (geschreddert) aus.“

Wundert es irgendjemand, dass dieses Gewinnspiel gegen die Nutzungsbedingungen für Facebook-Seiten verstößt…?

Dort findet sich unter Punkt 3 E:

iii.    Du darfst die Registrierung für bzw. die Teilnahme an eine/r Promotion für Nutzer nicht davon abhängig machen, dass sie durch die Nutzung von Facebook-Funktionen eine Handlung durchführen – außer durch die „Gefällt mir“-Angabe auf einer Seite, das Einchecken an einem Ort oder das Verbinden mit deiner Anwendung. Beispielsweise darfst du für die Registrierung bzw. Teilnahme nicht zur Bedingung machen, dass dem Nutzer ein Pinnwandeintrag gefällt bzw. der Nutzer ein Foto kommentiert oder ein Foto auf einer Pinnwand postet.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Flop der Woche veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Social Media Fail: MTV Mobile und die totale Abneigung

  1. Adam Finlayson schreibt:

    Liebe Piri,
    besagter Beitrag hat über 150 Likes bei knapp 200 Kommentaren, findet also in der entsprechenden Fancommunity durchaus Zuspruch. Innen rührt tatsächlich ein kleiner Shitstorm in einer absoluten Nischengruppe. Ansonsten vielen Dank für den Link auf den Beitrag indem viele Kunden erklären was sie persönlich an MTV Mobile toll finden – da steht durchaus mehr als „I ❤ MTV Mobile".
    Mit den besten Wünschen aus Berlin,

    Adam Finlayson
    MTV Mobile

    • seitenhiebe schreibt:

      Lieber Adam,
      Es ist interessant, dass Du wiederholt und wiederholt wie eine Gebetsmühle von der Anzahl Likes auf die Qualität eines Beitrags schliesst.
      Ich könnte Dir unzählige Beiträge auflisten, die Tausende von Likes haben – und trotzdem von einem Großteil der Menschheit als unpassend, störend, unter der Gürtellinie empfunden werden.
      Liegt evtl. daran, dass es immer noch keinen „Dislike“-Button gibt 🙂
      Ich habe auch Dein Posting zum Thema auf Deinem Privataccount gelesen und ganz ehrlich, das ist kein professioneller Umgang mit Fans und nicht akzeptabel.
      Übrigens: Diese sogenannte „absolute Nischengruppe“ ist wesentlich größer, als Du denkst. Wenn sich MTV Mobile leisten kann, so viele Fans zu vergraulen – nun, mein Schaden soll es nicht sein.
      Piri

      • Adam Finlayson schreibt:

        Liebe Piri,
        tatsächlich findet sich im Beitrag und in der anschliessenden Frage an die Fans – in einem anderen Beitrag – auch genug Material aus der direkten Zielgruppe, die dieses Verhalten einfach nicht gut finden.

        Könnte ich das Ursprungsposting ändern, würde ich das „30+“ rausnehmen, denn es ist tatsächlich keine Frage des Alters – es ist nur so, dass alle in dem Alter lagen, die zu diesem Gewinnspielertypus passten, mehr ein unbedachter Moment un Zuspitzung…

        Der Posting auf meinem Privataccount – auf dem auch ca. 600 Fans von MTV Mobile aufgeschaltet sind – lautet: „Einmal ins Wespennest gestochen ^^“ und erfolgte nach den aufgeregten Reaktionen aus der Nische. Hier ging es darum weitere Stimmen/Stimmungen einzufangen.

        Ja die Nischengruppe ist tatsächlich riesig und da stimme ich Dir absolut zu, jedoch ist sie bei uns wirklich eine Nische – deshalb haben wir dann in Folge auch die Demographics der Fanseite veröffentlicht. Ich danke Dir für Dein Feedback und kann es auch mit einem Schmunzeln lesen – Du hast Dich auf jedenfall intensiver damit beschäftigt, als so manche die denken der Post ginge gegen eine Altersgruppe (mein Fehler mit der Bezeichnung „30+ Gewinnspielgemeinde“) und nicht gegen einen gewissen Typ Gewinnspieler.

        Dir noch einen schönen Sonntag,
        Adam

        P.S. Nachdem ich mich gerade in Deinen Blog einlese -> Bist Du persönlich Pro oder Contra „Dislike“-Button? Interessiert mich wirklich 🙂

  2. Birgit schreibt:

    Es zeugt von wenig Professionalität, wie man auf Reaktionen einzelner Personen zu einem Gewinnspiels seitens der Betreiber (in diesem Falle – Adam) reagiert. Schlimmer macht man es noch, wenn man sich auf ein kindliches Niveau begibt und die teilweise herabwürdigenden Kommentare einiger Fans belustigend findet und Diesen noch zustimmt bzw. durch die entsprechenden weiteren Kommentare anheizt. Was sagen die wirklichen Verantwortlichen von MTV Mobile über Ihren Zitat: Produktverantwortlicher und Markenbotschafter?
    Ich denke in diesem Falle hätte man seitens MTV Mobile gut getan, einen erfahren älteren Medienprofi dem Jüngeren zur Seite zu stellen 😉

  3. MM schreibt:

    Lieber Adam,

    Du schreibst: „es ist nur so, dass alle in dem Alter lagen, die zu diesem Gewinnspielertypus passten, mehr ein unbedachter Moment un Zuspitzung…“ Aha. Und wenn die ungeliebten Poster alle zufällig türkische Namen gehabt hätten, hättest Du dann gepostet: “Wir haben eine totale Abneigung gegen die türkische Gewinnspielgemeinde“?! Nee, nee, zufällig ist da gar nicht, das hat konkret was mit Deiner Einstellung zu tun.

    Und was die zahlreichen „Likes“ zu Deinem Beitrag betrifft, ich persönlich habe mich auf diese Diskussion hin entliked und bin da bestimmt nicht die/ der Einzige. Ich hatte übrigens schon lange an keinem Eurer Gewinnspiele mehr teilgenommen, mich hatten die Themen interessiert. Betonung liegt auf „hatten“, ich werde auch meine Bekannten über Eure Einstellung informieren. Ich hoffe, dass die ebenso wie ich die Produkte von MTV Mobile in Zukunft links liegen lassen und andere, fortschrittliche Anbieter bevorzugen.

  4. Knut schreibt:

    gut zu wissen dass man als ü30 nicht erwünscht ist, da freut sich ein anderer mobilfunkanbieter, die junge zielgruppe kennt mtv wahrscheinlich gar nicht mehr aus dem tv.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s