Peugeot: LET YOUR BODY WIN WITH VOTINGMANIPULATION

Einige Unternehmen wollen es einfach nicht lernen: Nein, Votings bringen keine neuen Fans. Votings bringen nur Ärger. Ich buchstabiere: Ä R G E R!

Neuestes Beispiel: Peugeot Deutschland. So wurde mittels Voting der Gewinner eines Peugeot 208 (!) gesucht. Richtig gelesen, es ging um ein Auto. Und um dieses zu bekommen, greift man gerne mal zu innovativen Methoden:

Lange Rede, kurzer Sinn: Eine Forengemeinde beschließt, den Peugeot abzugreifen, anschließend zu verkaufen und den Erlös in eine lustige Forenbeschäftigung zu investieren. Zusätzlich wird unter allen Votern 250$ verlost.

Der Plan geht auf. Tatsächlich gewinnt Forenmember Rochdi, bekommt das Auto feierlich überreicht und hat nichts Eiligeres zu tun, als das Auto auf eBay zu verhökern:

Ich habe dieses Auto im August 2012 bei einer Aktion „Let your Body Win on Tour“ von Peugeot Deutschland gewonnen.
Da ich kein weiteres Auto brauche, biete ich Euch diesen tollen Wagen mit einer super Ausstattung für 14,400 Euro an.“

Link zur Auktion

Ja, da kommt Freude auf 🙂 Nicht nur bei den enttäuschten Fans, sogar bei Peugeot Deutschland:

Liebe PEUGEOT-Fans, bei allen Aktionen und Verlosungen von PEUGEOT Deutschland ist für uns ein fairer Wettbewerb mit gleichen Gewinnchancen für alle Teilnehmer wichtig. Wir sind im Moment dabei alle rechtlichen Schritte zu prüfen, auch auf Herausgabe des Gewinns und Schadensersatz. Wir distanzieren uns von dem Inhalt und der Art und Weise des Verfahrens und der Kommunikation auf der Plattform BBV und prüfen auch hier rechtliche Schritte. Dieses Verhalten wird von uns weder akzeptiert noch toleriert. Viele Grüße! Euer PEUGEOT Facebook-Team

Quelle: http://www.facebook.com/photo.php?fbid=430341547008072&set=a.164718496903713.27465.159746380734258&type=1&comment_id=1159737&offset=50&total_comments=106

Rechtliche Schritte? Na, viel Vergnügen.
Gehen wir davon aus, dass sich der Gewinner nicht dazu verpflichtet hat, bis an sein Lebensende mit dem Peugeot durch die Lande zu fahren – dann kann er mit seinem Gewinn machen, was er will. So sieht’s aus, liebe Peugeotianer, und mit so einem Larifari-Statement lassen sich Fans auch nicht mehr auf eure Seite ziehen. Die sind sauer. Zu Recht.
Denn die Schuld liegt voll und ganz bei euch: Warum musstet ihr auch auf die abgenudelte Voting-Nummer zurückgreifen? Ist nicht hinlänglich bekannt, dass bei Votings dermassen geschummelt, betrogen, manipuliert wird, dass sich dagegen die Jacke von Lance Armstrong blütenweiss ausmacht?

Was lernen wir daraus?

  • Votings sind und bleiben unfair. Im schlimmsten Fall unerfreulich.
  • Es gewinnt nicht der beste Beitrag, sondern der mit den meisten Stimmen.
  • Stimmen werden nicht durch zufällig vorbei surfende Fans generiert.
  • Stimmenakquise ist ein knallhartes Geschäft geworden.
  • Es zählt nicht der Gewinn, sondern das Geld, das sich damit verdienen lässt.

Schade. Aber hoffentlich ein gutes Beispiel dafür, dass Voting und gutes Social Media Marketing nichts miteinander zu tun haben!


UPDATE 08.09.2012: Noch ein höchst interessanter Blogbeitrag

UPDATE 28.10.2012

Liebe PEUGEOT-Fans, wir haben uns nach gründlicher Auswertung der abgegebenen Stimmen entschieden, den PEUGEOT 208 an Can und Thimo zu vergeben, die damit die endgültigen und einzigen Gewinner von LET YOUR BODY WIN ON TOUR! sind. Die beiden werden den PEUGEOT 208 in Kürze in Empfang nehmen. Vielen Dank an alle, die mitgemacht und für ihren Favoriten gestimmt haben. Euer PEUGEOT Facebook-Team

Quelle: http://www.facebook.com/peugeotdeutschland/posts/402541199818188)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Flop der Woche abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Peugeot: LET YOUR BODY WIN WITH VOTINGMANIPULATION

  1. Pingback: unitymedia – Ein Voting, das kein WOWting ist « Seitenhiebe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s